Die Jungschützen

Die Abteilung der Jungschützen des Schützenverein Sünninghausen 1909 e.V. ist ein Zug der Ehrengarde.
Gegründet wurde sie im Jahre 2002, in dem 26 junge Männer im Alter von 16 bis 24 Jahren in eigens entworfenen neuen Uniformen am Schützenfest teilnahmen.

Zurzeit zählt der Schützenverein Sünninghausen etwa 25 aktive Jungschützen.

Jungschuetzen 2017
Die Jungschützen 2017

Dem Leiterteam der Jungschützen gehören momentan Markus Bröer und Finn Petersen an.
Sie teilen sich die anfallenden Aufgaben untereinander auf.

Zu den Aktivitäten der Jungschützen zählt nicht nur die Teilnahme am Sünninghausener Schützenfest. Viele Jahre lange übernahmen sie die Kinderbelustigung auf dem Schützenfest der befreundeten Stromberger Schützen. Auch die Teilnahme an anderen Schützenfesten in der Umgebung gehört zu den Unternehmungen der Jungschützen. Bei Jungschützenabenden befreundeter Vereine sind sie stets mit einer stattlichen Anzahl an Mitgliedern vertreten.

Im Jahr 2008 wurde außerdem gemeinsam mit der Ehrengarde eine Fahrt nach Willingen unternommen. 2009 nahmen einige Jungschützen am Stromberger Seifenkistenrennen teil. Ebenso wurde bereits mehrere Male erfolgreich an diversen Fußballturnieren in der Umgebung teilgenommen. Im Jahr 2016 fand darüber hinaus ein interner Jungschützenabend für Mitglieder des Vereins statt.

Seit vielen Jahren schmücken die Jungschützen, zunächst gemeinsam mit einigen erfahrenen Schützen der Ehrengarde, später dann in Eigenregie, vor dem Schützenfest das Dorf, indem sie die Wimpel entlang der Straßen aufhängen. Zudem kümmern sie sich um die Verpflegung bei der zwei Mal im Jahr stattfindenden Generalversammlung des Schützenvereins.


Die Jungschützen 2012

 

Jungschuetzen 2009
Die Jungschützen 2009


Mitmachen kann jeder junge Mann im Alter von 16 bis 26 Jahren, mit Vollendung des 26. Lebensjahres erfolgt
der Übergang in die Ehrengarde.

Das Vogelschießen der Jungschützen findet in der Regel am Samstag des Schützenfestes statt.

 

Die Jungschützenkönige seit der Gründung im Jahre 2002 waren:

     
  2019 Maximilian Bröer
  2018 Markus Bröer (Kaiser)
  2017 Dennis Mackel
  2016 Markus Bröer
  2015 Lukas Wickenkamp
  2014 André Steinhoff
  2013 Michael Groenke
  2012 Christian Stienhans
  2011 Fabian Neitemeier
  2010 Benny Hartmann (Kaiser)
  2009 Johannes Fröhlich
  2008 Benny Hartmann
  2007 Tobias Kissenbeck
  2006 Maik Dittert
  2005 Thomas Wittkampf
  2004 Jens Wagemann
  2003 Matthias Cremann
  2002 Matthias Heinrich

 

Obwohl der Hampelmann 1982 durch einen Vogel ersetzt wurde, hat sich der Name noch lange danach gehalten.
Am Hampelmannschießen konnten sich alle jungen Mitglieder der Ehrengarde beteiligen.
Nachdem   2002 der Zug der Jungschützen eingerichtet wurde,   einigte man sich darauf, diesen Vogel  für die
Jungschützen zu reservieren.

Die Liste der Jungschützenkönige vor 2002:

   2001 Daniel I. Schulz 
   2000 Reinhard I. Overbeck
   1999 Andreas II. Schwab
   1998 Martin I. Rünker
   1997 Rüdiger I. Bornemann
   1996 Christoph I. Junkerkalefeld
   1995 Thorsten I. Gentzsch
   1994 Andreas I. Aussel
   1993 Ramona I. Föge
   1992 Patrick I. Hörster
   1991 Henrik I. Fischer
   1990 Frank I. Heber
   1989 Michael I. Darup
   1988 Friedhelm I. Schlüter
   1987 Martin I. Jungfermann
   1986 Werner I. Pötter (Kaiser)
   1985 Franz I. Neitemeier (Kaiser)
   1984 Franz I. Neitemeier
   1983 Werner I. Pötter
   1982 Wilhelm I. Bröer


Hier gehts zum Aufnahmeantrag